fbpx

Innovationen im Immobilienbereich

Wir leben in einer Zeit, die vom Wandel geprägt ist. Wir bemerken die Digitalisierung in jedem Bereich unseres Lebens. Jedes Jahr kommen die neusten und besten Handys auf den Markt, intelligente Systeme werden aufgebaut und wir können uns mittlerweile mit VR-Brillen in komplett neuen Welten begeben.

Dieser Fortschritt wird sich in den nächsten 10 Jahren auch in der Immobilienbranche bemerkbar machen. In dem folgenden Artikel zeigen wir Ihnen welche Immobilien Trends uns in den nächsten Jahren begleiten werden. Dies basiert hauptsächlich auf Vermutungen, jedoch lässt sich heute schon erkennen, dass nur die Immobilienexperten, die heute schon anfangen sich mit solchen Technologien zu befassen, sich langfristig und nachhaltig auf dem Immobilienmarkt bewegen werden.

1. Trend: Künstliche Intelligenz und Roboter

In Zukunft werden immer mehr Aufgaben von künstlicher Intelligenz übernommen, da sie sämtlich logische und mathematische Probleme besser löst als jeder Mensch. Deswegen wird diese in Zukunft sowohl als Roboter als auch als Software benutzt werden. Durch ihre Lernfähigkeit kann die künstliche Intelligenz mit einer Statik Software in eine Designe-Software umwandeln lassen, die bereits bei der Gestaltung der Immobilie auch deren Statik mit berechnen kann. Auch weiterentwickelte Roboter werden bei dieser Entwicklung nicht ganz uninteressant sein, da sie in Verbindung mit künstlicher Intelligenz und einer vernetzten Rechenleistung eine neuartige Technologie darstellt. Auch wird im Laufe der Zeit die Sensorik solcher Roboter verbessert, wodurch die körperlichen Tätigkeiten im Bauwesen schneller, sicherer und präziser ausgeübt werden können.

2. Trend: Das Haus aus dem Drucker

Am vielversprechendsten scheint der Trend des Hauses aus dem Drucker zu sein. Hierbei wird eine komplette Immobilie per 3D-Drucker gebaut. Dies führt dazu, dass Häuser sich in wenigen Tagen bauen lassen und das mit wesentlich geringeren Material-und Produktionskosten als zuvor. Schon heute gibt es einige solcher Häuser in Dubai und im chinesischem Shanghai. Diese haben jedoch bei Weitem nicht die Qualität, die herkömmliche Immobilien aufweisen. Es dauert also noch eine Weile bis diese Immobilien den zahlreichen Bauvorschriften und Normen, die es in Deutschland gibt gerecht werden. Jedoch wird die Entwicklung sehr spannend sein und einen immer größeren Einfluss auf den heutigen Immobilienmarkt nehmen.

3. Trend: Virtual-Reality-Methode

Diese Methode macht es dem Kaufinteressenten mit Hilfe einer 3D-Brille möglich, das zukünftige Design und Ambiente der Immobilie vor Augen zu führen. Diese Methode wird vor allem für Neubauten hilfreich sein und bietet auch Interessenten, die keine Besichtigung vor Ort wahrnehmen können neue Möglichkeiten. Durch das Tragen der 3D-Brille wird dem Benutzer die virtuelle Umgebung so nah gebracht wie nie zuvor. Er kann sich frei im Raum bewegen und bekommt so eine Vorstellung von der Immobilie, ohne wirklich vor Ort sein zu müssen.

4. Trend: Neuer Baustoff = längere Haltbarkeit

Auch die immer höher entwickelte Biotechnik wird in Zukunft eine wichtige Rolle in der Immobilienbranche spielen. So ist es vorstellbar, dass es in der Zukunft sich durch Zellteilung selbst reparierende Wände geben könnte. Auch kybernetische Wände, die sich der Gebäudenutzung anpassen sind denkbar. Leider lässt sich nicht so genau sagen wann diese Technologie verwendet werden kann.